Wir helfen hier und jetzt
Notruf:
112

Waffeln, Glühwein und Weihnachtslieder

by Frauke Kühnl | Dezember 14, 2021 | Aktuelles

Das ASB-Samariterhaus Oftersheim feiert mit Bewohnerinnen und Bewohnern ein Adventsfest

(Mannheim/Oftersheim, 15.12.2021) Der Duft von frisch gebackenen Waffeln zieht durch das ganze Haus. Außerdem gibt es Linzertorte und Christstollen, feine Lachs-Häppchen und wer will, bekommt auch einen Glühwein. „Das ist so richtig schön“, freut sich eine Bewohnerin. Eine Weihnachtsfeier unter Corona-Bedingungen zwar, aber eine willkommene Abwechslung für alle Menschen im Samariter-Haus. „Gerade jetzt ist eine solche Feier wichtig“, betont Heimleiterin Janett Hoffmann. „Wir wollen unsere Bewohner*innen nicht allein lassen und Ihnen etwas Besonderes bieten“. Bereits am Vormittag beginnt das Fest mit gemeinsamen Waffelbacken, am frühen Nachmittag werden Weihnachtslieder gesungen, Gedichte und Geschichten vorgelesen.

Kleine Feier statt großen Budenzaubers

Der Adventsmarkt direkt vor der Tür des Pflegeheims kann in diesem Jahr erneut nicht stattfinden. Eigentlich müssten jetzt Buden mit leckeren Köstlichkeiten und kleinen Geschenkideen vor dem Eingangsbereich stehen. Doch aufgrund der Pandemie wurde der Weihnachtsmarkt wieder gestrichen. Im Samariterhaus Oftersheim wird Weihnachten normalerweise ganz groß gefeiert. „Wir laden dann immer viele Gäste ein“, erzählt Hoffmann. Zum Beispiel eine Harfenspielerin, ein Puppentheater oder den Kindergarten. All das ist jetzt nicht möglich. Umso wichtiger sind die kleinen Dinge, wie ein schön geschmückter Weihnachtsbaum, die Freude bringen.  

Begegnungen, Abwechslung und Spaß sind wichtig in Seniorenheimen

„Wir legen in unseren Einrichtungen viel Wert auf eine Pflege und Betreuung mit Herz“ betont Joachim Schmid, Geschäftsführer des ASB Region Mannheim/Rhein-Neckar. Dabei seien Spiele und Gespräche im Alltag wichtig sowie kleine Veranstaltungen unter der Woche immer willkommen. In allen ASB-Einrichtungen gibt es zudem regelmäßig Bastel- oder Turngruppen und viele Beschäftigungsmöglichkeiten.

Besuche zur Weihnachtzeit möglich machen

Gerade in der Weihnachtszeit ist es wichtig, trotz Corona Besuche zu ermöglichen. „Eine Isolation unserer Bewohner*innen wäre nahezu unmenschlich“, sagt Schmid, „der Kontakt zu Angehörigen und Freunden ist für das psychische Wohlbefinden entscheidend“. 

Bei allen Einrichtungen des ASB Region Mannheim/Neckar ist seit Mitte November die Corona Taskforce wieder in den Einsatz gegangen. Bisher wurden 23 Tester*innen vorübergehend eingestellt. Damit soll vor allem das Pflegepersonal in den fünf Seniorenheimen des ASB entlastet werden. „Wir haben schnell und präventiv Maßnahmen ergriffen“, sagt Fabian Kaspar, Leiter der Corona Taskforce, „so dass wir auf die neuen Pandemie-Verordnungen von Bund und Land vorbereitet sind und entsprechend reagieren können“. In allen Einrichtungen werden Personen, die ein Seniorenzentrum des ASB betreten, getestet, unabhängig vom Impfstatus. Dafür wurden vor Ort Teststationen eingerichtet, die jeweils von 13.00 Uhr bis 17:00 besetzt sind.

Der ASB Mannheim/Rhein-Neckar betreibt fünf Seniorenheime, davon drei im Rhein-Neckar-Kreis und zwei in Heidelberg, sowie eine Seniorenberatung und Angebote für ambulante Pflegedienste, Tagespflege und betreutes Wohnen. In der Einrichtung „ASB-Samariterhaus Oftersheim “ stehen 74 Plätze für eine vollstationäre Pflege zur Verfügung, zudem gibt es einen geschützten Bereich für Demenzerkrankte. Die vier Wohngruppen bieten jeweils großzügige Aufenthaltsbereiche sowie Essbereiche mit einer offenen Küche. Derzeit beschäftigt der ASB Region Mannheim/Rhein-Neckar in Oftersheim 73 Mitarbeitende. Das Haus wurde im September 2008 eröffnet. fek