» Hilfe für die Ukraine
Wir helfen hier und jetzt
Notruf:
112

Ambulanter Hospizdienst

Unsere Aufgabe

Als ambulanter Hospizdienst begleiten wir seit 1997 schwer kranke und sterbende Menschen und ihre Angehörigen auf ihrem Weg durch eine schwere Zeit. Wir bieten individuelle Begleitung im privaten Umfeld, in Pflegeheimen, in stationären Hospizen und auf Palliativstationen an. Dabei arbeiten wir eng mit allen Beteiligten zusammen, wie Angehörigen, Ärzten und Ärztinnen sowie Pflegepersonal. Der ambulante Hospizdienst des ASB Region Mannheim/Rhein-Neckar arbeitet im Rahmen der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV) eng mit regionalen Netzwerken zusammen. Wir helfen schwerkranken und sterbenden Menschen unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit, ihrer Hautfarbe , ihrer sexuellen Orientierung und Herkunft bis zur letzten Lebensstunde. Wir unterstützen auch Angehörige und Freunde, spenden Trost und stehen mit Rat zur Seite. Unser Angebot ist kostenfrei. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht.

Die Hospizbewegung möchte ganzheitlich auf die Bedürfnisse von schwerkranken und sterbenden Menschen eingehen. Das heißt  Beistand zu gewähren in den letzten Monaten, Wochen, Tagen und Stunden.

Auf ihrem Weg sollen schwerkranke und sterbende Menschen nicht allein gelassen werden. Sie wollen oft nicht von der Außenwelt isoliert sein, weiterhin in einer sozialen Gemeinschaft leben, für sie noch wichtige Dinge selbst oder mit Hilfe erledigen und sich verabschieden können. Sie möchten möglichst schmerzfrei in ihrer vertrauten Umgebung leben.

Was leistet der ambulante Hospizdienst?

Die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hospizdienstes sind psychosoziale Begleiterinnen und Begleiter für schwerkranke, sterbende Menschen und ihre Angehörigen.

Unsere Hospizbegleiter können:

  • pflegenden Angehörigen etwas Freiraum ermöglichen,
  • gemeinsam Musik anhören, etwas lesen oder einen Film anschauen,
  • Natur erleben,
  • gemeinsam schweigen,
  • sterbenden Menschen helfen, letzte Anliegen zu erledigen
  • helfen, erlebte Schuld zu bearbeiten, sich zu versöhnen und sich oftmals selbst zu vergeben,
  • helfen, Rückschau über das eigene Leben zu halten,
  • helfen, Sich mit dem gelebten Leben oder einer Person zu versöhnen,
  • Dinge besprechen, mit denen man Angehörige nicht belasten möchte (manches geht mit Fremden leichter).

wichtig ist hier:

was wünscht sich der Mensch und was kann er noch erleben, ertragen oder umsetzen.

Wer arbeitet im ambulanten Hospizdienst?

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ehrenamtliche qualifizierte Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleiter sowie ehrenamtliche Trauerbegleiterinnen. Bei Bedarf  stellen wir auch Kontakt zu Selbsthilfegruppen und speziellen Trauergruppen her.

Die Einsätze werden geplant und unterstützt von einer entsprechend ausgebildeten hauptamtlichen Koordinatorin und Leiterin des ambulanten Hospizdienstes.

In unserer Beratungsstelle erhalten Sie:

  • Information und Beratung zur Unterstützung und Versorgung schwerkranker, sterbender Menschen und ihrer Familien (z.B. wie kann Pflege daheim gestaltet werden und welche Sozialleistungen für pflegende Angehörige gibt es?)

Wir arbeiten mit allen beteiligten Diensten zum Wohl der betroffenen Patienten und Familien zusammen und vermitteln neben der ambulanten Hospizbegleitung Schmerztherapie, Pflege, Hilfsmittel und entlastende und unterstützende Dienste.

Im Rahmen der SAPV (spezialisierte ambulante Palliativversorgung) kooperieren wir mit den Palliativnetzwerken PNRN und Pal.

Wir sind Mitglied beim

  • Runden Tisch Hospiz in Mannheim,
  • beim Arbeitskreis Hospiz Rhein-Neckar und
  • in der Landesarbeitsgemeinschaft Hospiz.

Vorbereitungsseminar für künftige Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleiter

Neue Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleiter werden in 5 Wochenendseminaren und einem 40stündigen Praktikum auf ihre spätere ehrenamtliche Arbeit vorbereitet.

Während ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit werden sie durch regelmäßige telefonische und persönliche Beratung, Supervision/Praxisberatung und Fortbildungsangebote unterstützt.

Ihr Beitrag, damit wir Sie unterstützen können:

  • setzen Sie sich mit uns in Verbindung, das ist der erste und wichtigste Schritt, den Sie gehen müssen. Nur so können wir in einem ersten Gespräch klären, was wir für Sie tun können.
  • Im Anschluss kann ein Termin mit der Einsatzleiterin für einen informativen Hausbesuch vereinbart werden. Dabei können Ihre Wünsche und Erwartungen und unsere Einsatzmöglichkeiten zur Hilfeleistung besprochen werden.
  • Danach wählt die Einsatzleiterin eine für Ihre Bedürfnisse möglichst passende Hospizbegleitung aus, vereinbart Ort und Zeitpunkt der Begleitung mit Ihnen
  • Form und Intensität der Begleitung richten sich dann nach Ihren Wünschen und den Möglichkeiten der Begleitung.

Kontakt

Doris Detering, Auf dem Sand 78, 68309 Mannheim

Tel: 0621-720707-320  Fax: 0621-72707-7102 E-Mail: hospiz@asb-rhein-neckar.de




Wartung der Telefonanlage

Am Mittwoch, dem 16.03.2022 werden beim ASB Region Mannheim/Rhein-Neckar Telefonanlagen gewartet. Von 12:00 Uhr bis 17:00 sind wir deswegen telefonisch nicht erreichbar. Davon betroffen sind folgende Dienststellen: Dienstleistungszentrum/ Rettungswache Käfertal, Kundenzentrum Edisonstraße, Rettungswache Sandhofen, Rettungswache Hirschberg, Sie erreichen uns immer per Mail. In dringenden Notfällen wählen Sie bitte wie immer die 112. Wir bitten um …
Mehr lesen


Ambulante Hospizbegleitung durch den ASB während Corona

by ASB Region Mannheim/Rhein-Neckar | April 9, 2020 | Aktuelles, Ambulanter Hospizdienst

Aufgrund der Rechtsverordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist auch beim ambulanten Hospizdienst die Arbeit eingeschränkt. Doch wie kann der ambulante Hospizdienst des ASB unter diesen Umständen seine Hilfe weiterhin anbieten? Die Erfahrung zeigt, dass Familien, die einen sterbenden Angehörigen begleiten, oft Unterstützung brauchen, indem sie über das, was sie gerade erleben, sprechen und Fragen stellen …
Mehr lesen


Orientierungsseminar ambulanter Hospizdienst am 21. und 22. Oktober 2022

by ASB Region Mannheim/Rhein-Neckar | September 23, 2019 | Ambulanter Hospizdienst

Wir möchten ehrenamtliche Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleiter auf diese erfüllende Aufgabe vorbereiten. Das Orientierungsseminar gestattet einen ersten Überblick über die Anforderungen ehrenamtlicher Hospizbegleitung bei uns, damit Sie für sich Ihre persönlichen Fähigkeiten und Ihre Belastbarketi für diese Aufgabe besser einschätzen können. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Doris Detering Tel. 0621-72707-320 oder per E-Mail hospiz@asb-rhein-neckar.de. …
Mehr lesen